Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Momo2010« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 19. August 2014

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. August 2014, 08:40

Altes, dünnes Pferd ab wann eindecken?

Hallo,

ich bin grad ein bisschen überfordert was das eindecken betrifft, hab noch keine Erfahrungen damit...

Ich habe eine Stute mit 22 Jahren, die leider sehr dünn ist. Hab schon Zähne kontrollieren lassen, die auch nicht mehr die besten sind... Einen Zahn mussten wir ziehen. Blutbild hab ich auch machen lassen, Mängel wurden alle beseitigt, hab ich auch nochmal nachkontrollieren lassen.
Sie bekommt 6 kg eingeweichte Grascobs auf drei Portionen, wurde mit TA so abgesprochen und gequetschte Gerste.
24h Heu, wobei sie da relativ wenig frisst... Ansonsten ist sie wirklich fit...!
Jetzt ist eben die Frage, ab wann deck ich sie ein und mit was für einer Decke fang ich an? Jetzt kommt ja dann wieder der Fellwechsel, der ja auch Energie kostet...Soll ich ihr jetzt bei regen schon ne Regendecke drauf machen? Bevor der richtige Winter kommt muss ich dann eh schaun, wie es weiter geht... Es ist nicht sehr schön anzuschaun...

VG Nadine

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. August 2014, 09:01

Das muss man ganz individuell von Pferd zu Pferd ausprobieren. Mein Senior (29) möchte beispielsweise nur dann seine Winterdecke, wenn es wirklich ungemütlich ist draußen. Ich mache die Decke nach Gefühl drauf und er zeigt einem deutlich, ob er sie will oder nicht.

Ich persönlich würde auch nachts jetzt noch keine Decke drauf machen, so kalt ist es noch nicht.

Anfangen würde ich an Deiner Stelle erstmal nur mit einer ungefüttertern Regendecke. Es ist wenn dann momentan noch nicht die Kälte, sondern eher der Regen, der Pferden zusetzen kann. Die ungefütterte Decke schützt dann nicht vor Kälte, sondern eher vor Nässe im Fell, was viele Pferde als weitaus unangenehmer empfinden. Grundsätzlich würde ich eine Decke auch nur zur Unterstützung ansehen und daher so leichte Decken wie möglich nehmen. Jetzt im Moment reicht daher eine ungefütterte Decke vollkommen aus.
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


Samba

Fortgeschrittener

  • »Samba« ist weiblich

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 5. November 2011

Wohnort: BRD

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. August 2014, 17:23

Schließe mich an. Ich decke meinen Oldie (30) schon seit ein paar Jahren im Winter durchgehend ein. Er ist nicht zu dünn und er kriegt einen dicken Winterpelz, aber er soll keine Heizenergie verschwenden und vor allem nicht den ganzen Winter durch mit nassem Rücken rumstehen (Paddockbox). Wenn es heftig regnet, kann man auch jetzt schon die ungefütterte Regendecke draufmachen, denn gerade dünne Pferde frieren dann leicht. Ansonsten würde auch ich noch warten, damit das Pferd auch ordentlich Winterfell ansetzen kann. Ich fange dann an, wenn das ungemütliche Herbstwetter losgeht und die Temperaturen tagsüber dauerhaft einstellig sind. Dann zunächst die ungefütterte Regendecke drauf. Wird es dann kälter, kommt die Winterdecke drauf. Das ist bei uns auch eine ungefütterte, aber mit Fleece-Innenseite. Darunter ist meiner dann immer kuschlig warm, denn er hat ja auch noch Winterfell. Ich hab auch eine Decke dabei, die hat glattes Nylonfutter mit 50g Wattierung. Alles wärmere wäre meinem zu warm. Aber bei einem dünnen Pferd mit wenig Pelz könnte man bei Frost natürlich auch bis 200g auflegen. Alles andere wäre mir zu warm, wenn das Pferd nicht gerade dauerhaft ungeschützt nur auf einer Wiese wohnen muss.

Wenn bei mir die Decken drauf sind, bleiben sie drauf, ich decke nicht ständig aus und ein. Habe so gute Erfahrungen damit gemacht, dass mittlerweile alle meine Pferde im Winter Decken tragen, auch die jungen. Sie sind dann deutlich lockerer und irgendwie scheinen sie sich wohler zu fühlen.

Fütterst Du Öl dazu? Das bringt Energie ins Pferd. Meine kriegen alle im Winter Leinöl. Es gibt auch Zusatzfutter mit Aminosäuren für die Muskulatur. Das einfachste ist Sojaschrot. Meiner ist auch schon länger zahnbedingt "auf Heucobs", aber mit dem Öl haben wir ihn bisher bei Gewicht halten können. Im Sommer, wenn er auf dem Gras ist, kann ich das sogar weglassen. Aber nun, wo auf der kleinen Koppel nicht mehr soviel steht, werde ich bald wieder damit anfangen müssen.

Kristina

Meister

  • »Kristina« ist weiblich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2012

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. August 2014, 20:40

Arbeite bei Candy auch ständig daran das Gewicht zu halten - als ich ihn übernommen habe, war er auch ziemlich sehr dünn, nun nur noch dünn. Allerdings ist er auch kein typischer Ponytyp.
Die letzten Tage hat er auch angefangen zu zittern, als es regnete und so abkühlte. Keine Frage, dann kommt natürlich die Regendecke drauf (erstmal ungefüttert) und wenn die dann nicht mehr reicht, dann eben austauschen gegen die mit Fleeze drunter. Candy zeigt zum Glück auch ziemlich schnell, wann es ihm zu kalt ist.
Leinöl fütter ich auch zusätzlich und gern dann auch Mash wenn es kühler wird. Als das Gras im heissen Sommer irgendwann trocken wurde, ging es auch wieder mit dem Gewicht runter und nun bekommt er trotz Sommer mittags noch eine 3. Mahlzeit aus eingeweichten Heuhäcksel und Maisflocken - die sollen auch dicker machen. Hauotsache Flocken/aufgeschlossen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten
Zurück zum Portal