Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Nasty17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. Juli 2013

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Juli 2013, 06:59

Umzug und Trennung

Hallo zusammen! Ich habe einen Hafi (17 Jahre) und eine Ponystute (19 Jahre). Die beiden stehen mit einem anderen Hafi (beide Hafis stehen schon ihr ganzes Leben lang zusammen) in einem Offenstall. Es gubt in letzter Zeit aber massive Probleme mit dem Stallbesitzer (von Drohungen bis er füttert meine Pferde nicht mehr) und ich habe mich jetzt nach einem neuen Offenstall umgesehen. Es gibt einen in der Nähe mit 9 Pferden. Ich habe aber jetzt Angst, dass mein Hafi die Trennung von seinem Kumpel nicht verkraftet. Er ist bisher der Chef gewesen und die Stute ist für ihn halt einfach so da. Ich weiss echt nicht, was ich jetzt machen soll. Was denkt ihr?

  • »Mrs Schakatack« ist weiblich

Beiträge: 2 196

Registrierungsdatum: 10. September 2009

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Juli 2013, 08:55

Erstmal herzlich Willkommen :hi:

Meine Stute war auch 17 als ich sie bekommennund in einen anderem Stall gestellt habe. In dem vorigen Stall wurde sie geboren und stand mit ihrer Mutter und ihrem Töchtern auf einer Wiese. Sie hat alles gut verkraftet!

Manchmal machen wir uns auch zu viele Gedanken :wink

Vielleicht hättest du ja auch ein paar Fotos von deinen Beiden :D
... und wenn du sie mal wieder "nur ein Pony" sagen hörst, dann lächle, weil sie "nur" nicht verstehen!

Sheetan

King of the road

  • »Sheetan« ist weiblich

Beiträge: 13 716

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Esbjerg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juli 2013, 09:06

Herzlich willkommen hier

Das verpackt dein Hafi sicher gut.Such dir einen guten Stall und dann wird alles gut


When nothing goes right,go left

Laila

Kleiner Rotzlöffel

  • »Laila« ist weiblich

Beiträge: 6 992

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Ostholstein

Beruf: HoFa

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Juli 2013, 11:48

Meistens stört es die "wechselnden" Pferde gar nciht.. sie haben ja jede Menge neue Eindrücke. Ist er denn "netter" Chef oder könnte es Probleme im neuen Stall geben weil die Rangordnung nie geklärt wird?
Mit Fleißsternchen ausgezeichneter User. Gruß, die Admins
Alle wollen sie ein großen Stück vom Kuchen haben. Aber keiner will ihn backen!

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 734

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Juli 2013, 13:29

Hallo und herzlich willkommen!

Selbe Situation hatte ich vor etlichen Jahren. Mein heute 28-Jähriger stand über 15 Jahre unter anderem mit einem polnischen Warmblut zusammen. Die beiden waren unzertrennlicvh, wobei die LIebe seitens des anderen Pferdes fast noch ausgeprägter war.

Dann bin ich in einen eigenen Stall umgezogen und habe meinen Senior aus der bekannten Umgebung und aus der langjährigen Herde herausgerissen. Im neuen Stall bekam er einen 1,5-jährigen Haflinger zum Kumpel.

Mein Senior war in der alten Herde der Herdenchef, sein damaliger Kumpel war sehr rangniedrig.

Beide Pferde haben es ohne Probleme überstanden. Mein Senior hatte gar keine Probleme mit dem neuen Stall und einem neuen Kumpel, der ja mit 1,5 nicht mal wirklich ein vollwertiges Pferd war. Sein alter Freund hat den ersten Abend auf der Weide rumgewiehert und nach ihm gerufen (das hat der aber ohnehin immer gemacht, wenn eines der Pferde fehlte. Sobald wir beim Reiten in Hörweite waren, war sein "Geschreie" schon zu hören). Nach zwei Tagen hatte er sich aber schon mit einem anderen Pferd zusammengetan und mein Senior war vergessen.

Meinem hab ich gar nichts angemerkt, dass er irgendwie drunter gelitten hat, wobei der ohnehhin sehr genügsam ist oder sich zu sagen scheint "Wenn Frauchchen dabei ist, dann hat das alles seine Richtigkeit"..

Ich hab mir auch viel Gedanken vorher drüber gemacht, aber die Pferde verklraften das, auch im Alter, meist besser als wir denken. Wir selber denken zu menschliich. Einem Pferd ist wichtig, dass die Grundbedürfnisse befriedigt werden. In eine neue Herde finden die sich meistens sehr schnell ein
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal