Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 27 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »HaseHase« ist weiblich
  • »HaseHase« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 10. April 2013

Wohnort: Rodgau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. April 2013, 23:13

Welcher Sattel für Rentnerpferd?

Huhu,

ich habs ja im Vorstellungsthread schon angekündigt...wir haben ein kleines Problem mit unsrem Sattel.

Guy hat einen Springsattel von Stübben, mit dem ist er in seiner Aktivzeit einige Jagden geritten, das Teil ist fast so alt wie er selber. Eigentlich bin ich mit dem Ding gar nicht sooo unzufrieden, er gibt guten Halt und ist für einen Stübben Sattel auch recht bequem. ABER: es wiegt über 10 Kilo, mit allem drum und dran. Und ich bin der Meinung, dass ein Pferd in dem Alter einfach so wenig wie möglich tragen sollte. Ich selber mach auch grade Diät um meine 7 überflüssigen Kilos wieder loszuwerden :kicher Außerdem liegt er hinter unter der Schulter gar nicht auf, da bildet sich eine richtige Kuhle...wisst ihr wo ich meine?

Guy hat einen Widerrist wie ne Giraffe und kaum Muskulatur. Leichter Senkrücken kommt noch hinzu...alter Opi halt ;)

Der Sattel sitzt meiner Meinung nach nicht schlecht, aber nicht perfekt und ist für meinen Geschmack einfach zu schwer, zu alt und hat zu wenig Wirbelsäulenfreiheit.
Ich habs mit 2 verschiedenen Wintec Sätteln probiert, beide lagen auf der Widerrist auf. Dann hatte ich einen Kieffer, der hat am Widerrist gepasst, war aber so laut Sattler nicht anzupassen. Hatte 2 Sattler da und beide haben letztendlich eine Maßanfertigung angeboten. Das ist aber einfach zu teuer. Ich hab dem Pferd schon alles mögliche an Ausrüstung gekauft, weil kaum was brauchbares da war und bin mit meinem Ersparten fast am Limit.

Meine letzte Hoffnung: Eine Bekannte will mir mal ihren Thorowgood extra für hohen Widerrist ausleihen.
Ich hoffe so sehr das man da mit den Fishen und den verschiedenen Kopfeisen was machen kann.... Wäre ja ideal, wenn ich nach Muskelaufbau die Fische rausnehmen könnte?

Was habt ihr für Sättel? Kennt jemand die Sättel von Thorowgood?
Ein Pferd ohne Mensch ist immernoch ein Pferd. Aber ein Reiter oder Pferd ist nur ein Mensch.

kaktus

Profi

  • »kaktus« ist weiblich

Beiträge: 3 544

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. April 2013, 07:56

den besagten sattel kenne ich nicht. ich hab für meinen dicken einen barfoot cheyenne. er hat auch senkrücken, drum mussten wir ein bisschen umpolstern und vorne das fexikopfeisen rein. er ging ganz gut damit, bis ich ihn letzten herbst in rente geschickt hab.

die kiddis ritten auf einem uuuuralten kinderwesternsattel, aber das teil lag wie für ihn gemacht(für meinen arsch leider zu klein :kicher )

das alter eines sattels ist nicht entscheidend, sondern der zustand und wie er liegt. 10kg geht denke ich noch. selbst mein barefoot hat incl steigbügel etc. ca 7 kg haben die sattler deinen jetztigen sattel auch begutachtet ob aufpolstern was bringt?

der sattel den ich vom barefoot hatte müsste jetzt schon ca 70 jahre aufm buckel haben... und ist immer noch gut. er hat nur leider inzwischen zu wenig schwung für den senkrücken so dass man ihn nicht umpolstern kann.

Javaria

Meister

  • »Javaria« ist weiblich

Beiträge: 3 041

Registrierungsdatum: 30. Mai 2010

Wohnort: Bocholt

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. April 2013, 08:13

Eine Userin aus einem anderen Forum ist von den Thorowgood-Sätteln total begeistern. Ich selber hab noch keinen gesehen.

Versuchen kann man es auch mit einem baumlosen Sattel.

Ich bin begeistern von den Fellsattel, allerdings muss man die beachten, dass man nicht vom Boden aufsteigen darf (also immer mit Aufstiegshilfe, ist ja auch besser für den Pferderücken ;) ) und das die Steigbügelaufhängung jetzt nicht optimal ist. Es gibt auch eine Menge Seiten im Internet darüber ;)
"No hour of life ist wasted that is spend in the saddle." - Winston Churchill -

Wembley 15.07.1986 bis 16.12.2017 ;(

  • »Mrs Schakatack« ist weiblich

Beiträge: 2 196

Registrierungsdatum: 10. September 2009

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. April 2013, 09:51

Thorowgood sind doch auch Synthetik Sättel, oder? Ich mag die nicht, aber bei uns im Stall schwört auch eine darauf!

Für Nico habe ich aber trotzdem mal überlegt mir einen Wintec anzuschaffen, da ich dachte sein Passier würde nich richtig passen. Mein Sattler hat damals gesagt, dass diese Sättel für "durchschnittliche" Pferderücken gemacht sind! Guys Sattellage scheint ja auch nicht "normal" zu sein. Ich würde da mal einen Sattler bestellen der mal drüber schaut!

Raschaka hatte bis zum Schluss einen Sommer Sattel! Und ich würde nur einen (für mich) vernünftigen Sattel aus Leder kaufen! Ist einfach meine persönliche Meinung!
... und wenn du sie mal wieder "nur ein Pony" sagen hörst, dann lächle, weil sie "nur" nicht verstehen!

Laila

Kleiner Rotzlöffel

  • »Laila« ist weiblich

Beiträge: 6 979

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Ostholstein

Beruf: HoFa

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. April 2013, 10:38

Ich glaube, Thorowgood ha eher grade Sättel? ZUmindest haben viele die ich bei google Bildersche gefunden habe mehr oder weniger große Keillkissen.
Wenn es ohne Steigbügel geht reiten viele mit Barefoot ride on physio; ist günstiger als ein Fellsattel und um einiges Pferdefreundlicher.
Mit Fleißsternchen ausgezeichneter User. Gruß, die Admins
Alle wollen sie ein großen Stück vom Kuchen haben. Aber keiner will ihn backen!

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 27 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal