Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 24 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kaktus

Profi

  • »kaktus« ist weiblich
  • »kaktus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 544

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2013, 16:42

Hundeangriff beim spazierengehen

Hallo ihr,

aus aktuellem anlass wollte ich mal fragen, wie ihr euch in so einer situation verhaltet.

auf unsrem spazierweg müssen wir an 2 bekanntermaßen scharfen und aggressiven hunden vorbei, die normalerweise zwar mords radau machen aber eingesperrt sind.
heute waren sie frei und sind auch prompt auf uns losgegangen. vorweg uns ist gott sei dank nix passiert.
ich hab regelrecht panik bekommen, hab dickerle quer gestellt und hab mich dahinter "versteckt". bis der besitzer kam und die tölen zurückpfiff hat er 2mal nach den hunden getreten und wollt auch einmal weglaufen. ich hab ihn gehalten und ihn wieder als schutzschild missbraucht. der eine hund hat in seine decke gebissen, leider war sie zu stabil um kaputt zu gehen, also hab ich keine beweise um anzeige zu erstatten. dickerle selber haben sie nicht erwischt und mich auch nicht.

ich komm mir jetz ein bisschen schäbig vor weil ich ihn vorrangestellt hab. dem vertrauen tut sowas natürlich auch nicht gut und das hat man auf dem restlichen heimweg auch gemerkt. andererseits kann er sich doch noch bissl besser wehren als ich und ich zweifle nicht dran dass die beiden mich umbringen könnten und es auch täten... (abgerichtete schäferhundmischlinge)

  • »Javaria1991« ist weiblich

Beiträge: 3 033

Registrierungsdatum: 30. Mai 2010

Wohnort: Bocholt

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:03

Ehrlich gesagt hätte ich auch so gehandelt. Was soll man in so einer Situation machen? Es sind ja keine Schoßhündchen die man verjagen muss. Ich würde allerdings mal mit dem Besitzer reden oder mit der Polizei wenns sein muss. Auch wenn du keine Beweise hast.

So ne ähnliche Story ist bei der Freundin meiner Mutter passiert. Die Nachbarshunde (laufen bzw. liefen aufm Hof frei rum) sind immer auf sie und ihren Hund los. Leider gibt es keinen anderen Weg von ihrem Haus weg. Letztens war meine Mutter sie besuchen da sind die Hunde auch auf sie los. Allerdings haben die sie nihct erwischt sondern nur gegen die Fahrradpacktaschen gestoßen. Das hat aber zum Glück gereicht, dass Sie so irritiert waren, dass sie stehen geblieben sind. Da ist meiner Mutter zum Ordnungsamt weil die Hunde ja auch immer der Freundin Probleme machen. Zum Schluss ist auch ne Anzeige gemacht worden, da sie unteranderem auch die Freundin der Tochter angegriffen haben.

Ich hab die hunde auch kennengelernt, allerdings waren die Besitzer dabei und da waren es ganz andere Hunde. Die haben mich einmal beschnuppert und dann wieder weg. Keine Ahnung warum die alleine anders sind.
"No hour of life ist wasted that is spend in the saddle." - Winston Churchill -

Wembley 15.07.1986 bis 16.12.2017 ;(

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 701

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Januar 2013, 22:18

Ich muss ehrlich gestehen, ich überlege, was ich getan hätte, aber ich weiß es nicht. Es wäre idiotisch, sich selber den Hunden entgegenzustellen und es ist genauso gefährlich, das Pferd als Schutzschild zu nehmen.... ich weiß es ehrlich nicht :hmm:
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


  • »Javaria1991« ist weiblich

Beiträge: 3 033

Registrierungsdatum: 30. Mai 2010

Wohnort: Bocholt

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Januar 2013, 23:24

Klar wenn man so zu sagen zeit hat drüber nachzudenken ist beides blöd. Aber instinktiv hätte ich glaub ich dasselbe gemacht.
"No hour of life ist wasted that is spend in the saddle." - Winston Churchill -

Wembley 15.07.1986 bis 16.12.2017 ;(

PapaBär

Erleuchteter

  • »PapaBär« ist weiblich

Beiträge: 4 524

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2008

Wohnort: Trebsen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2013, 10:16

Ui, ich glaub auch, daß ich so gehandelt hätte. Denn ein Pferd kann sich doch ganz anders wehren als ein Mensch. Aber ich glaub, ich wäre vor Panik weggerannt, auch wenn das das verkehrteste ist, was man tun kann. Vielleicht weiß Sheetan mehr, was man in dieser Situation am besten tun kann. Aber eine Anzeige würde ich trotzdem machen, auch wenn niemand verletzt wurde zum Glück! Gerade weil die Hunde so sind wie sie sind, hat der Besitzer besonders darauf acht zu geben, daß die Türen zu sind. Denn gerade solche Besitzer nehmen das immer alles auf die leichte Schippe, bis dann wirklich mal jemand zu Schaden kommt. Leider müssen dann wieder die Hunde darunter leiden.... (die können nichts dafür, daß sie sind wie sie sind).

Meinst du daß das Vertrauen jetzt gestört ist, weil du ihn als Schutzschild genommen hast? Vielleicht war er auch nur durcheinander weil es eine sau blöde Situation war und er merkte daß du auch nicht wusstest was zu tun war und er natürlich deine Panik merkte.....
Tiere reden mit den Augen oft vernünftiger als Menschen mit dem Mund. (Ludovic Halèvy)

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 24 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal