Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 20 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juni 2007, 00:08

Rangordnung

Ich habe eine Frage zur Rangordnung.

Und zwar war Braziliera (17 J.) bisher die Ranghöchste in unserer kleinen Herde.

Dieses Jahr änderte es sich allerdings.

Sie diurfte aufgrund einer Verletzung zunächst nicht auf die Weide.

Als wir sie etwa zwei Wochen später auf die Weide brachten, stellten wir fest, dass offensichtlich Luna (12 J.) die Rangführung zwischenzeitlich übernommen hat. Sie vertrieb Brazil wo es nur ging.

Ein Wallach (ca. 6 Jahre), der vorher mit Brazil alleine lebte, nahm sich die Marotten der jüngeren Stute an und giftet ebenfalls nur noch rum. Dies tut er neuerdings auch bei Zisko, mit dem er sich zuvor (im Winter über bei Stallhaltung) blendent verstand. Wenn die Pferde im Winter tagsüber auf die Weide kamen, waren Zisko und der Wallach die dicksten Freunde und kamen aus dem Toben nicht mehr heraus.

Zisko ist allerdings erst seit Dezember bei uns. Vielleicht ist es daher möglich, dass der andere Wallach eifersüchtig auf Zisko ist.!?

Meine Frage ist nun, ob es möglich ist, dass Brazil sich ihre Rangführung wieder holen kann.
Meiner Meinung nach ist sie eine absolut klasse "Leitstute". Sie ist erfahren und äußerst sozial anderen Pferden gegenüber. Wäre schade, wenn sie sich ihre bisherige Position nehmen lassen würde. Sie brachte wenigstens Ordnung in den "Verein".

2

Mittwoch, 20. Juni 2007, 00:18

Also in der Herde wo Lotta vorher stand, hatten wir ein ähnliches Phänomen. Eine ältere Stute, die scheinbar immer die Leitstute war, schien es plötzlich nicht mehr zu sein, sondern ein jüngerer Wallach. So wirkte es zumindest auf den ersten Blick... die wirklich Leitstute war immer noch die besagte "alte Chefin". Die hatte sich aber scheinbar ein bißchen aus dieser Poistion zurückgezogen und überlässt seitdem den Jüngeren die Führungsrolle... allerdings nur scheinbar. In wirklich "gefährlichen" Situation, bekommt der "junge Wilde" selber Angst und dann muss wieder die "alte Stute" die Führungsrolle einnehmen. Ich weiß es nicht, aber vielleicht lernen auch ältere Pferde ihre Nachfolger vorsichtig an ;) Möglich wäre es!

3

Mittwoch, 20. Juni 2007, 00:29

Wäre schön, wenn es nur ein "Anlernen" ist, sofern das neue Leitpferd die sozialen Eigenschaften von Brazil übernimmt.

Habe auch etwas das Gefühl, dass Zisko ab und zu von der Tränke verjagt wird und auch vom Unterstand wenn es regnet. Sowas würde Brazil nie zulassen.

Würde sich denn Zisko als rangniedriges Pferd irgendwie durchseztzen oder sogar wehren, wenn er Durst hat und zur Tränke geht? Schließlich muss er ja trinken, wenn er Durst hat.

Vielleicht sehe ich das als Mensch, der Sorge um sein Pferd hat, zu extrem und sollte mich einfach mal da raus halten. ?(

Oh je, ich würde ihn am liebsten in Watte einwickeln

4

Mittwoch, 20. Juni 2007, 09:18

Es kann sehr gut sein dass die Rangordnung jetzt neu verteilt wird oder aber auch wie Lotta schreibt überlässt Brazil einem Jüngeren mal eine zeitlang die Führung um ihn zu testen. Ich denke da bleibt dir nichts anderes übrig als abzuwarten.

Anfangs dachte ich auch dass Böbber in der neuen Herde untergehen wird, in seinem Alter und und und, aber trotzdem hat er sich jetzt nach gut 2 Monaten als Leitpferd behauptet und überlässt aber dem vorherigen Leitpferd doch noch ab und an die Führung. Sie wechseln sich praktisch ab, wobei Böbber immer von den Stuten umringt ist... :D

5

Mittwoch, 20. Juni 2007, 09:55

Ich würd mir wegen der Rangordnung auch nicht unbedingt Sorgen machen. Das machen Pferde untereinander aus und da kann man als Mensch gar nichts tun. Und wenn Du Dir in Filmen mal die Rangkämpfe wilder Hengste anschaust, dann sei froh, dass unsere "Hauspferde" da fast noch zärtlich zueinander sind ;)

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 20 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal