Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 130 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Juli 2008, 02:29

mein pflegepferd monika

hallo ich bin DC :-)

seit 7 wochen arbeite als pferdepflegerin ( langszeitpraktikum) erstmal bin mit 36 jahren in meinen alten
traumberuf umgestiegen .
seit dieser zeit pflege ich auch " meine " monika , die stute ist genauso alt wie ich ,.)
wie ich sie kennlernte war sie in einen schlimmen zustand . hatte noch winderfell und kam nur wenn meine chefin lust hatte nach draussen , sie ist auch reichlich dünn , da sie ihr fressen nicht mehr ganz so verwirrten kann , leider kann da nicht viel machen , weil meine chefin den daumen dadrauf hat .
ich bringe ihr nun jeden tag apfel mit ( lieblingsessen ) und habe auch schnell sie vom winterfell befreien können durch regelmässiges striegeln , teilweise konnte ich das fell einfach so abrupfen

:O
ich versuche nun auch jeden tag mit ihr in die halle zu kommen und führe sie 10 bis 15 minuten bevor ich sie etweder auf die weide bringe oder wieder in den stall . weil das wetter zu schlecht ist für sie .
war echt entsetzt als ich sie kennlernte , man hatte sie einfach vergessen , so kann es ein vorkommen , wenn man hört , dass diese tier nur im stall vor meine zeit stand und nicht mal von meiner chefin geputz wurde , obwohl sie mir immer wieder versichert wie sehr sie das tier doch liebt ,komisch liebe der hufschmied schwitz blut und wassser , wenn er ihre hufen ausschneiden tut , da sie ihre beine durch die schwere atrose nicht mehr heben kann .verschlimmert wurde das ganze auch noch eben durch die wenige bewegung. der hufschmied meinte zu mir , etweder kümmert man sich um so ein altes tier oder man erlöstz es , aber so geht es gar nicht .
dazu kommt es , dass die stute kaum noch muskeln hat , heiss also wenn sie sich hinlegt kommt sie nicht mehr von alleine hoch und muss mit hilfe eines tracktor hochgehoben werden haben diese nun schon einmal selbst miterlebt .
nun versuche ich mit meinen wenigen möglichkeiten ihr zu helfen fütterte wie gesagt ihr äpfel / trocknes brot putze sie und gehe mit ihr spatzieren in der halle , der chefin gefällt es gar nicht , das ich mich um die stute so bemühe , aber das ist mir fast egal den mir tut diese stute leid wie kann ein tier so vergessen werden , was jahrlang im schul und im theraoiebetrieb gute dienste geleistet hat . leider kann sie nicht kaufen , da ich nicht das geld habe zum andern würde meine chefin sie auch nicht verkaufen , wie gesagt sie lieb in ihren augen ja dieses pferd .
:rolleyes: :baby:
dadurch das sie sehr lange nicht mehr geführt wurde , macht sie sich ein spass damit ein über den haufenzurennen , die erste zwei wochen hatte ich meine große mühe die stute zu halten solangsam klappt es aber mit uns beiden dazu kommt es das sie probleme hat zu laufen da sie es einfach nicht kennt und durch ihre wenigen muskeln und der atrose auch probleme hat , aber ich gebe nicht auf und wenn wir nur 5 minuten in der halle gehen ist es ein gewinn und ich hoffe , dass sie dadurch wieder ein wenig fit auch bekommen kann , da ich mich nun aber mit alten pferden nicht so auskenne und meine chefin jedes gespräch abblock , wenn es um sie geht und was noch machen kann , dachte ich mir hier ein wenig hilfe finden zu können , da ich gerne ihr dabei helfen möchte , dass sie ein wenig erleichtern findet auf ihre alten tage , den vom kopf her ist sie total fit und will auch nur ihre gelenke sind durch falsche haltung naja echt im arsch .
ich freue mich über jeden rat den ihr mir geben könnt
mit freundlichen grüssen
DC und monika

2

Donnerstag, 10. Juli 2008, 02:31

:(
verzeiht wenn mein deutsch nicht das aller beste ist :-)

3

Donnerstag, 10. Juli 2008, 11:16

Hallo....nit gerade schöne Geschichte,wenn ich das so höre kannst du meistens als Pflegerin nit viel ausrichten,versuche es noch einmal mit der Bestitzerin zu sprechen,das du dich um die Stute gerne intensiver kümmern würdest,ein Versuch ist es wert......aber wie gesagt,es kommt öfters vor das solche Schulpferde wenn sie ihre Dienste erbracht haben und in Rente gehn,sozusagen im Stall vergessen werden,wenn man nit die zeit für solche arme Geschöpfe mehr hat,dann sollte man sie an einen Gnadenhof weitergeben,da kümmert man sisch höchstens drum,und ist ihrem Alter gerecht....oder zu einem der die Stute liebt und bei dem das Alter keine Rolle spielt... :O

4

Donnerstag, 10. Juli 2008, 15:50

DC, Hut ab vor Dir, dass Du Dich so kümmerst. Das Führen ist schon ein guter Anfang, damit sie wieder ein bißchen in die Gänge kommt. Gut wär auch mit ihr rauszugehen und sie mit ins Grüne zu nehmen, wenn das geht. Rede doch noch mal mit der Chefin, sag ihr, dass Du Dich in das tolle Pferd verguckt hast und Du gerne Dich um sie kümmern möchtest, weil ja die Chefin eben Chefin ist und deshalb nicht soviel Zeit hat wie Du usw. Vielleicht als Pflegepferd nach Deiner Arbeitszeit? Du kommst da sicher nur auf diese Tour weiter, im guten, geh ihr ein bißchen "um den Bart", vielleicht gewöhnt sie sich ja dann an den Gedanken, dass da jemand ist, der sich für Monika interessiert.

Putzen ist immer gut, zumal man gut eine schöne Massage damit verbinden kann. Du kannst auch die betroffenen Gelenke mit den Händen sanft mitmassieren, meinem tut das richtig gut. Wenn sie so schlecht aussieht und so Arthrose hat, dann müsste eigentlich mal ein Tierarzt her, damit man abstimmen kann, was man tun kann. Ansonsten findest Du hier im Forum ja etliche threads zur Fütterung alter Pferde und auch zu speziellen Futtermitteln für Arthrose, zum Beispiel grünlippige Muscheln oder Ingwer. Das ist aber alles teuer und wenn die Chefin es nicht will, hast Du wohl wenig Chancen, da was zu machen. Es sei denn, Du kriegst sie wirklich noch rum, Dir Monika zu geben. Allerdings - so ein altes Pferd ist ein Geldvernichter, Du handelst Dir eine Menge Sorgen ein und der Tag, an dem Du dann eine ganz schwere Entscheidung treffen musst, ist auch nicht mehr so fern... Wenn man das alles weiß und trotzdem will, dann kann ein altes Pferd einem so viel Liebe zurückgeben und soviele tolle Momente geben...

oldie2000

unregistriert

5

Donnerstag, 10. Juli 2008, 20:28

Finds auch toll das du dich um die alte Dame kümmerst =)
Ansonsten kann ich mich Maggies Post anschließen.
LG

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 130 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal