Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 30 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schlawiner

unregistriert

1

Mittwoch, 12. März 2008, 18:10

Lieber traben als gallopieren

Hallo, ich möchte mal eine Frage in die Runde werfen, mein Senior will nach der Aufwärmphase im Schritt, lieber gallopieren als traben. Nach einiger Reitzeit ist das dann weg und er trabt ganz normal. Woran kann das liegen?

Pollyana

unregistriert

2

Mittwoch, 12. März 2008, 18:13

Es fällt ihm das traben schwer und fällt in den galopp um das gleichgewicht zu halten. Wenn er warm genug ist, fällt es ihm leichter und trabt wieder, noch eine längere lösungsphase machen.

3

Mittwoch, 12. März 2008, 20:09

Viele Senioren haben Probleme mit dem Traben. Es gibt auch viele, die im Grunde nur noch galoppieren wollen. Meiner Meinung nach sollte man sie einfach galoppieren lassen, wenn sie es selber so wollen, schließlich können sie ja nicht sagen, dass ihnen traben weh tut.

evioletta

unregistriert

4

Mittwoch, 12. März 2008, 22:58

meine stute hat athrose ihr fällt das gallopieren leichter.
sie gallopiert auch von sich aus wesentlich schneller an.
es entlastet mehr da nicht so eine große mechanik die knochen belastet.
bei alten pferden kann man wirklich am besten das machen was sie anbieten, dann haben alle spaß dabei.
sicherlich ist es manchmal auch ein schmaler grad wo die pferde es ausnutzen und anfangen einen zu veräppeln. aber bei einem so alten pferd, wirst du ihn ja bestimmt schon eine weile kennen.

evioletta

5

Donnerstag, 13. März 2008, 17:03

Auch mein Arthrosepferd galoppiert flüssiger als er trabt. Vor allem wenn ein paar Auas in Sachen steifer Rückenmuskulatur dazukommen, scheint ihnen das angenehmer zu sein. Ich reite meinen nicht mehr, trotzdem galoppiert er manchmal mit der Hinterhand und trabt vorne noch, wenn ich ihn mit seinem Kumpel in der Halle laufen lasse. Ich kann mir vorstellen, dass einem alten Pferd mit Rücken- / Arthroseschmerzen das Gewackel des Reiters im Trab, egal ob Leichttraben oder nicht, ziemlich unangenehm werden kann.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 30 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal