Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 295 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Cotti

Schüler

  • »Cotti« ist weiblich
  • »Cotti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 5. Januar 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juni 2013, 15:24

Cotti kann nicht mehr laufen

Hallo ihr!

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so genau womit ich anfangen soll.
Cotti kann seit zwei Wochen jeden Tag schlechter laufen. Der Tierarzt ist Dauergast, genauso wie unsere Akupunkteurin, es hilft einfach nichts mehr.
Cottis Gelenke sind größtenteils angeschwollen und er steht nur noch da. Der Tierarzt hat ihn gestern aufegegben und nach einem hochdosierten Entzündungshemmer ohne Wirkung gesagt, er könne nichts mehr für ihn tun. Nun sollten wir noch versuchen durch die Akupunktur eine Linderung der Symptome zu erreichen, aber nichts. Cotti will einfach nicht laufen und kann es auch nicht. Es sieht einerseits sehr spastisch aus wenn er läuft (unkoordiniert) und hilflos. Außerdem scheint er nonstop verkrampft zu sein, der Rücken wölbt sich richtig nach oben.
Ich stehe nun vor einem riesigen Rätsel. Natürlich möchte ich nicht, dass er sich quälen muss.
Ich bitte um Hilfe! Hat irgendwer noch einen Tipp, den er mir auf den Weg geben kann? Ich bin dankbar um alles.
LG Alina mit Cotti :(


Sheetan

King of the road

  • »Sheetan« ist weiblich

Beiträge: 13 716

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Esbjerg

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Juni 2013, 15:54

Hört sich nach starken Schmerzen an...vielleicht ist es einen Versuch wert,in eine klinik zu fahren,sofern er transportfähig ist......sind mehrere gelenke geschwollen? Welche Medikamente bekommt er?


When nothing goes right,go left

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 631

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juni 2013, 16:15

Mal ganz doof gefragt: Ist das spotan oder schleichend aufgetreten? Steht er mit den Beinen auch noch merkwürdig, Vorderbeine nach vorne gestreckt, Hinterbeine vielleicht nach hinten? Kann man den Puls am Kronenrand fühlen, ist vielleicht auch der Mähnenkamm geschwollen?

Das was ich meine, ist eventuell Hufrehe, wenn auch nicht im klassischen Sinn oder zumindest eine Vergiftung/Entgleisung des Stoffwechsels.

Wielange bekommt er den Entzündungshemmer und welchen? Snoopy hat bei seiner Rehe Equipalazone bekommen, Metacam hat bei ihm gar nicht gewirkt. Metacam soll schonender für den Magen sein, aber wenn's nicht hilft, bringt einem das auch nicht. Equi hat lange gebraucht bei ihm, bis es angeschlagen hat, man muss es also konsequent geben.
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


Cotti

Schüler

  • »Cotti« ist weiblich
  • »Cotti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 5. Januar 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Juni 2013, 16:50

Transportfähig ist er leider nicht im geringsten. Ich bin schon froh, dass er den Weg vom Stall auf die Wiese schafft. (Das dauert schon sehr lange)

minuette:
Es kam relativ schnell, dass er so wie es jetzt ist, läuft. ALso nicht mehr als drei Tage. Er steht tatsächlich ab und an mit den Beinen ganz stark nach vorne gestreckt, ähnlich wie bei Rehepferden. Die Hinterbeine streckt er allerdings nicht nach hinten und den Puls kann man am Kronrand nicht fühlen, der Mähnenkamm sieht aus wie immer. Vom Tierarzt wurde Rehe ausgeschlossen, seine Hufe sind auch nicht warm.
Equipalazone hat leider nicht angeschlagen :/ (Hat er bis gestern bekommen)
Heute morgen war sein Futter noch im Trog. Am Heu und der Wiese knabbert er, das Futter -sogar seine geliebten Heucobs- lässt er stehen.
Was hat er nur :cry


Laila

Kleiner Rotzlöffel

  • »Laila« ist weiblich

Beiträge: 6 865

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Ostholstein

Beruf: HoFa

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Juni 2013, 17:01

Auch wenn es gemein klingt: Will er denn noch?
Mit Fleißsternchen ausgezeichneter User. Gruß, die Admins
Alle wollen sie ein großen Stück vom Kuchen haben. Aber keiner will ihn backen!

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 295 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten
Zurück zum Portal