Sie sind nicht angemeldet.

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 734

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. August 2013, 11:46

Zitat

Lasagne

Das soll jetzt nicht herzlos klingen, aber wenn manche Pferde wirklich so schlecht aussehen ist das wohl gar nicht so eine schlechte Alternative ...


So meinte ich das auch, deswegen auch kein Smiley dahinter. Es schreien natürlich immer gleich "Oh Gott, Schlachter, das geht doch nicht", aber manchmal finde ich es durchaus angebracht oder eher im Sinne der Tiere.


Zitat

Zitat Hab sie auf den doch eigentlich recht normalen Zustand der Stuten auf den Fotos hingewiesen.. (Caper finde ich eher zu fett )... da hiess es, die Vernachlässigung hätten sie über einen langen Zeitraum beobachtet.
Es wären keine ausreichenden Futtervorräte da gewesen und der Tierarzt nicht gerufen worden.

Hmm, klingt wirklich merkwürdig :hmm: ?(


:hmm: Wird man nicht ganz klug draus. Aber, wie schon einmal geschrieben, mich wundert der extreme Unterschied zwischen den Tieren. Man kann nicht sagen, dass sie alle total vernachlässigt sind, manche sehen eigentlich sehr gut aus, aber je mehr man in der Liste nach untenscrollt, desto schlimmer wird es. So ähnliche wie eine "Zwei-Klassen-Gesellschaft" oder so, als wenn man die "nützlichen" Tiere durchaus gefüttert hat, manche aber eben arg vernachlässigt hat
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


Javaria

Meister

  • »Javaria« ist weiblich
  • »Javaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 054

Registrierungsdatum: 30. Mai 2010

Wohnort: Bocholt

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. August 2013, 13:16

Vorallem wurden die ja sofort beschlagnahmt und zur Versteigerung ausgeschrieben. Ohne irgendeine Frist ein zu halten (muss man in dem Fall doch eigentlich, oder nicht?)
"No hour of life ist wasted that is spend in the saddle." - Winston Churchill -

Wembley 15.07.1986 bis 16.12.2017 ;(

minuette

Administrator

  • »minuette« ist weiblich

Beiträge: 17 734

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. August 2013, 13:31

Tiere sind schnell beschlagnahmt und auch dort weggeholt, wo es ihnen schlecht geht, vor allem wenn Vet-Amt, Tierschutz und Co. Hand in Hand arbeiten und meist der Sachverhalt auch schon vorher bekannt ist. Wenn hier bei uns Pferde beschlagnahmt werden müssen, ist das eine Aktion von wenigen Stunden: Hänger organiseren, Notunterkünfte finden, Pferde holen und fertig.

Dann allerdings kommt es auf die eigentlichen Besitzer an: Stimmen die zu, dass die Pferde verkauft/versteigert werden, ist es kein großer Akt und - zum Wohle der Tiere - kann alles schnell über die Bühne gehen. Stellen sich die Besitzer aber quer und sehen nichtmal ein, dass es die Tiere bei ihnen schlecht haben, verzögert sich alles unnötig. Die Tiere bleiben dann in der Notunterkunft, sind aber zur Weitervermittlung noch nicht freigegeben.

Wenn der bisherige Besitzer einsieht, dass er überfordert war bzw. wenn er vielleicht sogar froh ist, dass jemand eingreift und ihm wirklich etwas an den Tieren liegt, gibt er sofort die Erlaubnis zur Versteigerung/zum Verkauf und alles kann binnen kürzester Zeit geregelt werden.
PitaPata - Personal picturePitaPata Horse tickers

Yuppi - geboren 22.4.2006

Pablo - geboren 2001

In Memorien: Max - 1985 bis 13. Oktober 2015


Thema bewerten
Zurück zum Portal