Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das-alte-Pferd.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2 814 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Wenn Sie diese Option aktiviert haben, können Sie HTML zur Formatierung verwenden.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

17

Sonntag, 24. Mai 2015, 13:37

Von minuette

Problem ist nur, man kann es nicht verhindern. Ich liege mit meiner Weide komplett frei in alle Richtungen.

16

Freitag, 22. Mai 2015, 09:20

Von Kristina

Wirklich hirnlose Idioten...
Von den ganz schrecklichen Fällen habe ich allerdings immer "nur" auf Weiden gehört. Soll nichts heissen, klar auch das ist keine "Garantie" für solche schlimmen Verbrechen, aber bei einer abseits liegenden Weide würde ich mich glaube ich noch unsicherer fühlen.
Was geht bloss in solchen "Menschen" vor....

15

Freitag, 22. Mai 2015, 08:58

Von Mrs Schakatack

Das glaube ich leider auch nicht. Bei uns sind die auch in den geschlossenen Stall gegangen und haben scheinbar die Türen dort geöffnet...

14

Freitag, 22. Mai 2015, 00:36

Von Nora

Nee, die ist nicht höher, wie man aus bisherigen Fällen weiß... leider :S

13

Donnerstag, 21. Mai 2015, 13:29

Von Kristina

Oh wei...
Kann natürlich wegen was anderem sein, aber klar hat man sofort solche Gedanken...
Wüsste auch nicht, was man da machen soll. Bei uns im Norden von Hamburg waren vor Jahren ja auch mal einige schreckliche "Vorfälle". Das ist ein Grund, wieso unsere nachts immer rein kommen. Obs wirklich hilft weiss man natürlich auch nicht, aber vielleicht ist die Hemmschwelle nachts in einen Stall einzubrechen doch höher als auf eine Weide zu gehen... Zumal auch ein Hund auf dem Hof lebt.
Aber tja... :S

12

Donnerstag, 21. Mai 2015, 07:57

Von Mrs Schakatack

Es ist echt gruselig ... Gestern war Nico auch total durch den Wind auf einmal. Hat sich nur umgeschaut auf der Wiese und sich vor jedem bisschen erschrocken. Wir machen uns echt Sorgen, dass dort jemand sein Unwesen treibt ... :S

11

Mittwoch, 20. Mai 2015, 12:49

Von Kristina

:evil1 manmanman, solche Menschen gehören eingesperrt...
Wenn man den selber erwischen würde... Furchtbar...

10

Mittwoch, 20. Mai 2015, 09:23

Von Mrs Schakatack

Habt ihr das von dem Fohlen gehört, dass von einem Wolf gerissen worden sein soll?

Bei uns in der "Nähe" (Auetal, ca. 30 min. Fahrt) wurde einem Pferd die Kehle auf der Weide aufgeschnitten! Und bei uns im Stall scheint irgendein Witzbold ständig die Türen und Tore zu öffnen. Die Shettys vom Hof sind letztens erst ausgebüxt ... Da bekommt man kein Auge mehr zu! Wir sind jetzt am überlegen Kameras anzuschaffen!

9

Montag, 4. Mai 2015, 15:52

Von Samba

Zu dem Thema hab ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Ich finde es grundsätzlich Mist, dass der Mensch überall die Finger drinhaben muss und alles ausrottet, was nicht ins Protokoll passt. Ob das Tier nun Waschbär oder Fuchs oder Wildschwein heißt, ist eigentlich egal. Ich fände es auch super gut, wenn ausgerottete Arten wieder zurückkämen. Leider funktioniert das nur sehr selten. Weil der Lebensraum vom Menschen inzwischen so stark eingeengt und verändert wurde, dass die Tiere gar keine Chance mehr haben. Was ist denn aus den vielen Versuchen mit ausgewilderten Rebhühnern, Auerhuhn, Fasanen usw. geworden - eigentlich überall nicht viel. Die Tiere überleben nicht, und ich denk mir dann immer - arme Viecher, was können die denn dafür, dass sie nun zu Versuchszwecken aus dem Käfig gelassen werden. Nein nein, ich bin bestimmt kein Käfigfanatiker. Aber mir stellt sich grade bei Wolf oder Bär die Frage - geht das heutzutage in einem so dichtbesiedelten Land wie unserem überhaupt noch? Klar, es gibt schon ein paar Rudel Wölfe, aber da gibt es auch schon überall ständige Reiberein, und immer wieder tote Wölfe! Ich weiß nicht, ob man damit irgendwem, sei es den Tieren aber auch den Menschen, einen Gefallen tut, wenn man hier solche Raubtiere wieder auswildert. Was war denn in Bayern los, damals mit Bär Bruno? Und was hat das Tier am Ende davon gehabt? Und die Menschen auch bloß Angst um sich und ihr Vieh. wenn es nach mir ginge, blieben die Bären und Wölfe im Zoo und in den Wildgehegen - einfach weil ich keine Lust habe, ständig von toten Tieren zu hören oder zu lesen. Und weil ich mich auch weiterhin ohne Angst im Wald bewegen will. Mit oder ohne Pferd. Wir leben nunmal nicht mehr im Mittelalter, und man kann auch nicht alles einfach wieder zurücksetzen, was man über hunderte von Jahren in der Umgebung verändert hat.

8

Montag, 4. Mai 2015, 15:11

Von Javaria

Das Thema "Wolf" ist eh ein schwieriges finde ich.

Auf der einen Seite ist es natürlich schon das solche Tiere, die hier auch mal einheimisch waren wieder zurück kommen. Ich denke das kommt der Natur ansich sehr zu gute.
Auf der anderen Seite kann ich die Skepsis der Menschen nachvollziehen. Der Wolf ist ein so schlaues Tier, der wird schnell merken, dass z.B. eingezäunte Schafe leichtere Beute sind. Aber ich denke das wir noch etwas dauern.

Mir wäre es glaub ich auch etwas mulmig, wenn bei mir Wolfsichtungen wären, aber normalerweise sind Wölfe ja ebenso scheu wie Füchse o.ä.

Zurück zum Portal